© Candy Welz
© Candy Welz
  • Foyer

Kammermusik-Matinee

»Frei, aber einsam«

Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett B-Dur KV 589
Johannes Brahms Streichquartett a-Moll op. 51,2

Die Tonfolge F-A-E, die der Geiger Joseph Joachim sich als Signet für sein Motto »Frei aber einsam« gewählt hatte, spielt eine zentrale Rolle auch in Brahms’ a-Moll-Quartett, das helle, lyrische Musik mit intensivster thematischer Arbeit vereint. Gewissermaßen einsam dürfte sich 1789/90 auch Mozart gefühlt haben, als er mit dem eigenen Anspruch kämpfte, zugleich ernsthaft und unterhaltsam zu komponieren. »Preußisch« ist an seiner späten Quartettsammlung dabei keineswegs der Charakter, sondern vor allem die ungewöhnliche Präsenz des Cellos, das auch der widmungstragende Preußenkönig spielte.

Mit Johannes Hupach und Andreas Schulik Violinen, Kerstin Schönherr Viola, Aidos Abdullin Violoncello

Seite mit Freunden teilen
So 21.04.2024 // 11.00 Uhr

Karten