© Vuyani Dance Theatre
© Vuyani Dance Theatre
  • Großes Haus

CION - REQUIEM OF RAVEL´S BOLERO

Superstar des südafrikanischen Tanzes mit einer Fusion aus Ravels klassischem Boléro und faszinierender, traditioneller a cappella // Gregory Maqoma | Vuyani Dance Theatre

Toloki hat einen bei uns fast vergessenen Beruf: Als Klagemann beweint er die Verstorbenen. Er appelliert an die menschliche Fähigkeit, zusammenzustehen und die Last der Trauer gemeinsam zu tragen. Er ist die Hauptfigur in zwei der gefeierten Romane des südafrikanischen Schriftstellers Zakes Mda. Gregory Maqoma schneidet diese Figur aus ihrem Stoff heraus und macht sie zur zentralen Figur seiner Choreographie »Cion«. Toloki bewegt sich durch eine Zwischenwelt, die Vergangenheit und Gegenwart umspannt: Auf der Bühne sind einfache Holzkreuze zu sehen - ein ärmlicher Friedhof? Ein frisches Gräberfeld? Schreie der Trauer eröffnen den Abend. Bald werden sie abgelöst von traditionellen, südafrikanischen A-cappella-Gesängen - von einem Quartett live dargeboten. Ihr musikalischer Ausgangspunkt - zwischen Trauer und verzweifelter Hoffnung - ist eines der berühmtesten Orchesterwerke des klassischen Repertoires: Maurice Ravels »Boléro«. Ursprünglich als Ballettmusik geschrieben, ist es an diesem Abend Kernstück eines getanzten Requiems, eines großen energetisch mitreißenden Memento Mori. Die Frage nach dem Moment des Sterbens und dem Danach ist zugleich Wehklage und mitreißende Feier des Lebens. Der Titel verweist dabei auf die afrikanische Erlöserkirche gleichen Namens, aber auch auf den Berg Zion - das »himmlische Jerusalem«, als künftige Gemeinschaft der von Gott Erlösten. Nach großen Erfolgen bei einigen der wichtigsten internationalen Festivals zwischen Johannesburg, Marseille, London und Amsterdam zeigen Gregory Maqoma, zurzeit wichtigster Choreograf im südlichen Afrika, und seine Kompanie Vuyani Dance Theatre »Cion« als deutsche Erstaufführung in Weimar.

Karten - 20 - 40€ | ermäßigt ab 8€
Dauer - 60 Minuten
Barrierefrei mit Anmeldung

Seite mit Freunden teilen
Do 25.08.2022 // 19.00 Uhr

Karten