© Jesus Robisco
© Jesus Robisco
© Jesus Robisco
© Jesus Robisco
  • Großes Haus

Lonely Together

Tänzerischer »Süd-Süd-Dialog« zwischen zwei Freunden // Gregory Maqoma & Roberto Olivan

Gemeinsam haben der Katalane Roberto Olivan und der Südafrikaner Gregory Maqoma Mitte der neunziger Jahre bei Anne Teresa De Keersmaeker in Brüssel studiert. Auch wenn die beiden international renommierten Tänzer und Choreographen weit voneinander entfernt im Süden ihres jeweiligen Kontinents geboren wurden, wissen sie um die Ähnlichkeit ihrer Gefühle und Visionen. In den Traditionen ihrer Heimat, ihrer Kultur verwurzelt und den Menschen und deren künstlerischen Ausdrucksformen tief verbunden, erkunden sie in »Lonely Together« tänzerisch, was für ihr künstlerisches Schaffen entscheidend ist: ihre Intuition. Dabei geht es um die innere Stimme, die sich in den Menschen über Generationen zurückverfolgen lässt, die Halt und Orientierung gibt und die in manchen Kulturen die Grundlage für Trance-Rituale oder Tanz
Zeremonien ist. Mit auf der Bühne steht der belgische DJ Laurent Delforge, in dessen Live-DJ-Set sich Roberto Olivan und Gregory Maqoma auf eine physisch brillante, sehr emotionale, zugleich traditionelle und ungemein zeitgenössische Reise in ein anderes Selbst begeben.

2014 entstanden, auf großen Festivals gefeiert, aber noch nie im deutschsprachigen Raum gezeigt, nehmen die beiden Tanzstars ihr Duo unter dem Eindruck der Pandemie, in der der persönliche Austausch mit Freunden über Grenzen hinweg stark erschwert wurde, für das Kunstfest Weimar wieder auf.

Das Projekt ist der Ersatz für Maqomas südafrikanische Produktion »Cion«, die wegen der absehbar fortdauernden Einreisebeschränkungen um ein weiteres Jahr auf 2022 verschoben werden muss.

 

Idee, Choreografie & Tanz: Gregory Maqoma und Roberto Olivan
Komposition & Live-Performance: Laurent Delforge
Dramaturgie: Roberto Magro
Licht-Design: Maria de la Càmara und CUBE.BZ
Kostüme: Black Coffee

Koproduktion von Grec Festival of Barcelona und Mercat de les Flors

Seite mit Freunden teilen