• in Ihrem Browser

Weimarer Reden 2021 (Live-Stream)

Prof. Dr. Hendrik Streeck: »Pragmatismus in der Pandemie«

Beim Kauf eines Tickets bekommen Sie einen persönlichen Link zugeschickt, über den Sie die Veranstaltung am entsprechenden Termin streamen können.

 

Hendrik Streeck ist Professor für Virologie und seit Oktober 2019 Direktor des Institutes für Virologie und HIV-Forschung an der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn. Zwischen 2012 und 2015 leitete er die Immunologie des U.S. Military HIV Research Program am Institute of Research am Walter-Reed-Militärkrankenhaus in Silver Spring, Maryland.

2015 folgte er dem Ruf nach Essen, wo er den Lehrstuhl für medizinische Biologie übernahm und im selben Jahr das Institut für HIV-Forschung gründete. Seit 2016 leitet Streeck ein Doktorandenprogramm mit dem Instituto Nacional de Saúde in Mosambik, um junge Mediziner an die wissenschaftliche Arbeit im Bereich der HIV-Forschung heranzuführen. 2019 wurde er zum Vorsitzenden des Kuratoriums der Deutschen AIDS-Stiftung gewählt.

Seit April 2020 ist er Mitglied im »Expertenrat Corona« des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Ziel des Gremiums ist es, die Expertise verschiedener Fachrichtungen zusammenzutragen und das vorhandene Wissen für einen ganzheitlichen Ansatz zu bündeln, der neben den epidemiologischen Entwicklungen auch die wirtschaftlichen und sozialen Schäden des Lockdowns berücksichtigt. In öffentlichen Auftritten vertrat Hendrik Streeck immer wieder den Standpunkt, dass unsere Gesellschaft lernen müsse, mit dem Virus zu leben und dementsprechend Perspektiven zu formulieren.

Weimarer Reden 2021
Wie kann eine Gesellschaft ihren Zusammenhalt erhalten? Wie bindet sie Menschen mit unterschiedlichen Überzeugungen und ermöglicht einen offenen Austausch? Diesen Fragen widmen sich an drei Sonntagen im Mai die diesjährigen Weimarer Reden mit dem richtungsweisenden Motto »Offene Herzen«. Denn ohne Offenheit, Empathie und vor allem progressiv verstandene Solidarität wird das soziale Auseinanderdriften nicht aufzuhalten sein. Man darf gespannt sein auf die Gedanken und Impulse der drei Redner*innen, die sich der Thematik aus ganz unterschiedlichen Erfahrungshorizonten und Denkansätzen nähern werden.

Moderation
Auch 2021 übernimmt Liane von Billerbeck die Moderation der »Weimarer Reden«. Die Journalistin schreibt für »Der Spiegel«, »Stern«, »Die Zeit«, »taz«, »Berliner Zeitung« und »GEO«. Sie ist Autorin der Bücher »Satanskinder. Der Mordfall Sandro B.« (1995), »Generation Ost« (1999) und »Scientology. Wie der Sektenkonzern die Welt erobern will« (2008, gemeinsam mit Frank Nordhausen). Als Moderatorin in Funk und Fernsehen kennt man sie aus dem »Studio 9 – Kultur und Politik am Morgen« des Deutschlandfunk Kultur, als Kommentatorin der ARD Tagesthemen oder als Kolumnistin für WDR 5.

 

       

Unterstützt durch die Thüringer Netkom GmbH und die Weimarer Wohnstätte GmbH, präsentiert von der Thüringischen Landeszeitung und MDR Thüringen

Seite mit Freunden teilen
So 23.05.2021 // 11.00 Uhr

Karten