© Rasmus Tanck
© Rasmus Tanck
  • in Ihrem Browser

Weimarer Reden 2021 (Live-Stream)

Prof. Dr. Naika Foroutan: »Wir alle zusammen«

Beim Kauf eines Tickets bekommen Sie einen persönlichen Link zugeschickt, über den Sie die Veranstaltung am entsprechenden Termin streamen können.

 

Naika Foroutan studierte Politikwissenschaften, Romanistik und Islamwissenschaft und promovierte bei Bassam Tibi im Themenbereich »Interzivilisatorische Kulturdialoge zwischen dem Westen und der islamischen Welt«.

Von 2008 bis 2013 leitete sie zusammen mit Isabel Schäfer das Forschungsprojekt »Hybride europäisch-muslimische Identitätsmodelle«. Sie organisierte in Kooperation mit der Stiftung Mercator die »Junge Islam Konferenz – Berlin 2011«. Seit Mai 2018 ist sie Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung und leitet den Arbeitsbereich »Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik«. Zugleich lehrt sie als Professorin an der Humboldt-Universität Berlin.

Gemeinsam mit Jana Hensel veröffentlichte sie im November 2020 das Buch »Die Gesellschaft der Anderen«, das u. a. Bezug nimmt auf ihre These, Ostdeutsche würden ähnliche Diskriminierungserfahrungen machen wie Migrant*innen.

Foroutan plädiert dafür, dass in unserer pluralen Gegenwart die Erfahrungen, Prägungen und Erzählungen der Anderen gehört und einbezogen werden müssen. »Wiedervereinigung, Migrationsabwehr, Integrationsphantasien und das Scheitern daran – Jana Hensel und ich versuchen, Deutschland zeitdiagnostisch neu zu erzählen«, sagt Naika Fouratan und eröffnet damit ein spannendes, auch kontrovers geführtes Gespräch, das bei den Weimarer Reden weitergeführt werden soll.

Weimarer Reden 2021
Wie kann eine Gesellschaft ihren Zusammenhalt erhalten? Wie bindet sie Menschen mit unterschiedlichen Überzeugungen und ermöglicht einen offenen Austausch? Diesen Fragen widmen sich an drei Sonntagen im Mai die diesjährigen Weimarer Reden mit dem richtungsweisenden Motto »Offene Herzen«. Denn ohne Offenheit, Empathie und vor allem progressiv verstandene Solidarität wird das soziale Auseinanderdriften nicht aufzuhalten sein. Man darf gespannt sein auf die Gedanken und Impulse der drei Redner*innen, die sich der Thematik aus ganz unterschiedlichen Erfahrungshorizonten und Denkansätzen nähern werden.

Moderation
Auch 2021 übernimmt Liane von Billerbeck die Moderation der »Weimarer Reden«. Die Journalistin schreibt für »Der Spiegel«, »Stern«, »Die Zeit«, »taz«, »Berliner Zeitung« und »GEO«. Sie ist Autorin der Bücher »Satanskinder. Der Mordfall Sandro B.« (1995), »Generation Ost« (1999) und »Scientology. Wie der Sektenkonzern die Welt erobern will« (2008, gemeinsam mit Frank Nordhausen). Als Moderatorin in Funk und Fernsehen kennt man sie aus dem »Studio 9 – Kultur und Politik am Morgen« des Deutschlandfunk Kultur, als Kommentatorin der ARD Tagesthemen oder als Kolumnistin für WDR 5.

 

       

Unterstützt durch die Thüringer Netkom GmbH und die Weimarer Wohnstätte GmbH, präsentiert von der Thüringischen Landeszeitung und MDR Thüringen

Seite mit Freunden teilen
So 16.05.2021 // 11.00 Uhr

Karten